NEWS  //  UNDERKARL in Pakistan Sept ´13  (Goethe Institut)  //  now booking:  TRANSLOCAL Feb 2014: FOSSILE 3 + FAS TRIO in Mexico + D   //  BASS MASSE   new CD  //  Sebastian Gramss ECHO JAZZ 2013  //  now booking: DOUBLE THE DOUBLE BASS: Mark Dresser + Sebastian Gramss tour in spring 2014 // SOLO in India (Sept ´13)  // Barre Phillip´s Bass Camp: new CD   //  FOSSILE 3: "78 RPM" new CD + VINYL release // TRANSLOCAL - JAPAN in Sept ´14 // new videos:  JAZZAHEAD 2013 

Sebastian Gramss
- bass / composer -
-
+


JAZZ PROJECTS

Underkarl
UNDERKARL ist das langjährige Quintett um den Kölner Bassisten Sebastian Gramss. Seit 1993 haben die 5 Musiker 7 Alben veröffentlicht. Aktuelles Album: HOMO LUDENS (ECHO JAZZ 2013) 

DER SPIEGEL (10/12): "Selten seit Zappa waren Anarchie und Disziplin, Jazz und Rock so stimmig vereint", schreibt "Rolling Stone" über das Quintett des Bassisten Sebastian Gramss. Der sorgt für einen Count-Basie-haften Beat, während Frank Wingold neben seiner Gitarre auch einen Plattenspieler als Instrument nutzt. Eine Ausnahme-Band.

R u d i   M a h a l l  -  b a s s c l a r i n e t
L ö m s c h   L e h m a n n  -  r e e d s
F r a n k   W i n g o l d  -  g u i t a r , v i n y l
S e b a s t i a n  G r a m s s  -  b a s s / c o m p o s e r  
D i r k - P e t e r   K ö l s c h  -  d r u m s

"Mit Homo Ludens befindet sich Underkarl weiterhin in der unendlichen Zeitschleife der Musikgeschichte. Unabhängig davon in welcher aktuellen post- modernen oder post-post-modernen Etikettendiskussion sich gerade der Jazz befindet, bei dem Kölner Quintett geht wie immer die Post ab..." (Mannheimer Morgen 2012) 


Live@ Jazzahead ´13
ECHO JAZZ Award: (Bassplayer national) 2013
Underkarl

"DIE ZEIT" recommends:
“The quintet Underkarl, with composer Sebastian Gramss on double bass, among others, honors Bach, by stretching, tugging, loving him to death, by bowing before him. A great mutation!”

"DER SPIEGEL" (Okt 2012):
"Eine Ausnahmeband!"

"THE ROLLING STONE":
"Selten seit Zappa waren Anarchie und Disziplin, Jazz und Rock so stimmig vereint


DRS (CH) RADIO INTERVIEW
aktuelle CD: Homo Ludens

„Homo Ludens“ is the title of Underkarl’s seventh album to be released on rent a dog on August 31st, 2012. Bandleader & mastermind Sebastian Gramss takes a step back from doing jazz-covers, which peaked at the band’s „Goldberg/Bach Programme“ in 2006 – recently performed again in Middle America curated by the German Goethe Institute. On „Homo Ludens“ now Gramss goes back to his own skills as a composer....


Mexico City / EURO JAZZ FESTIVAL

1998: "20th century Jazz Cover"
Photo Joachim Wittwer

2003: "Second Brain"
2012: HOMO LUDENS Demo

2006 GOLDBERG

1996: Louis Armstrong´s Dardanella:
Press

New Jazz CDs – Die Zeit recommends (Oct. 07):
“The quintet Underkarl, with composer Sebastian Gramss on double bass, among others, honors Bach, by stretching, tugging, loving him to death, by bowing before him. A great mutation!”

Die Welt: “Underkarl convinces with fragments and friction.”

Rolling Stone: “Seldom since Zappa have anarchy and discipline, catchy tunes and in-your-face sounds, jazz and rock been so coherently united as they are with Underkarl, the five-member big band around the bassist Sebastian Gramss.”

Die Zeit: “... this music is nothing else but an acoustic rum ball made of old baked, well kneaded dough, lightly alcoholized, and rolled in crumbs. The musicians have themselves a ball taking apart the music they grew up with, and putting it back together anew....”

Hans Dieter Grünefeld in Music Manual, four stars, “very good.”

WOM Magazine: “A real discovery!”

Rolling Stone: 4 Sterne**** "very good"


Frankfurter Rundschau

Süddeutsche Zeitung:
"Rüttellei am Einerlei"
Die Fünf sind etwas Besonderes. Dem Quintett Underkarl gelingt scheinbar mühelos der Schulterschluss der Stilexperimente

Rolf Thomas in Jazzthetik, „....die Musik von Underkarl ist klasse!“

Klaus von Seckendorff im Rolling Stone:
"Selten seit Zappa waren Anarchie und Disziplin, Ohrwurm und Schrilles, Jazz und Rock so stimmig vereint wie bei Underkarl, der 5-Mann-Bigband um den Bassisten Sebastian Gramss."
4 Sterne**** "very good"

Die Zeit:
“...Diese Musik ist nichts anderes als eine akustische Rumkugel aus altbackenem, gut durchgeknetet, leicht alkoholisiert und in Streuseln gewälzt Die Musiker machen sich einen Spaß daraus, die Musik, mit der sie aufgewachsen sind, auseinander zunehmen und neu zusammen zusetzten....“

Hans-Jürgen von Osterhausen in Jazz Podium,
"...Ein gutes und leider seltenes Beispiel dafür, dass Groove und anspruchsvolle Musik keine Gegensätze sind..."

Hans Dieter Grünefeld in Music Manual,
4 von 5 Sternen: "very good"

WOM Magazin: „Eine echte Entdeckung!“

Frankfurter Rundschau
... bei all dem sind die Fünf so geistesgegenwärtig und technisch so gut, dass sie einfach alles dürfen - und man ihnen kaum verzeihen würde, wenn sie nicht auch alles machten...!“

TAZ...auf dem aktuellen Album Second Brain bereiten sie eine tolle Mischung aus zeitgenössischem Kollektivjazz, Elektro-inspirierten Beats, krachigem Jazzrock und gelegentlichem Pop.

Neue Jazz CDs - Die Zeit empfiehlt:
"Ein Quintett u.a. mit der Posaune von Nils Wogram,
dem Bass und den Kompositionen von Sebastian Gramss
ehrt Bach, indem es ihn dehnt, zerrt, zerliebt und sich verbeugt.
Große Mutation!"

Arnt Cobbers in Crescendo
.....es gibt noch immer viel Neues zu entdecken in der weiten Welt des "handgemachten" Jazz."

Clarino.Print
"Lust auf was wirklich Abgefahrenes? "Underkarl"!
Vielschichtig + spannender geht's nicht mehr."
Fossile 3
Sebastian Gramss´ FOSSILE 3

new CD + Vinyl: "78RPM" (release Sept 2013)

Rudi Mahall – bass clarinet
Sebastian Gramss – double bass / comp.
Etienne Nillesen – drums


2011: Nominated for German Jazzaward
2012: SWR Jazzaward for Rudi Mahall
2013: ECHO 2013 „Bass“ for Sebastian Gramss


Short durations....
....the essentials in a nutshell.

In our world of cellular ring tones and telephone waiting queue melodies, this trio maintains a final contact to the inexhaustible energy reserves of the jazz tradition and gives these fossil fuels a cunning, new frame.
Fossile3 is strongly influenced by the old shellac and single formats: Compact topics, small variations and compromised solos ... short and sweet is the motto...

LIVE @ JAZZAHEAD
New CD +Vinyl "78 RPM"


78 RPM (excerpts)

Sebastian Gramss´ FOSSILE 3 - 78RPM:
New Release on Gligg Records

Short durations….the essentials in a nutshell. Fossile3 is strongly influenced by the old 78 rpm shellac and single formats: Compact topics, small variations and compromised solos ...Short and sweet is the motto…
live @ JAZZAHEAD 2013
1st CD: CHOMICS 2011


excerpt CHOMICS: Stop + Snooze

excerpt CHOMICS: Zompp

" ....erdige Musik mit griffigen Melodien von der europäischen Jazzanvantgarde"
(Der Spiegel 2011)
"Rudi Mahall + Sebastian Gramss: Das Gipfeltreffen der tiefen Töne"
(Jazzthetik 2011)
"...eine Wundertüte voller skurriler Miniaturen, sehr knapp und prägnant"
(DA 03/2011)
"Mahall + Gramss setzen mit Fossile 3 ein besonderes Ausrufezeichen! (Jazzthetik 01/11)
" Eindringlich + intensiv: Sehr lebendige Fossile... beeindruckende Musiker + orginelle Kompositionen" (Gitarre + Bass 02/2011)
" hohes artistisches Niveau + verblüffender Esprit" (Hifi & Records 02/11
Slowfox

Studiosession at the "LOFT" Cologne (Sept. 4th 2013)

JAZZAHEAD 2014

Hayden Chisholm

Atopie Liner Notes

Philip Zoubek
Press

"Sebastian Gramss is a masterful bass player, establishing his ability to play full dark lines, then demonstrating a consistently firm grasp of arco technique..." (Cadence Magazine, New York)

"Ein in jeder Hinsicht sensationeller Abend!""...es wurde nur so gestaunt, wie Sebastian Gramss seinen Kontrabass nach allen Regeln der Kunst bearbeitet. “Atopie”, so nennt sich das Programm, was im weitesten Sinne soviel heißt wie “Ortlosigkeit“ oder “das Unbeschreibbare“....Was der virtuose Jazzer live zu Gehör brachte, war anders, verstörend, prätentiös und ungeheuer virtuos und mit einem fast schon an Anarchie grenzenden Willen, das gesamte dem Klangkörper innewohnende Potenzial nach außen zu kehren.
Alles, was aus dem Instrument zu holen ist, vermag dieser Teufelsbassist herauszuholen....RP23.9.2010)

"Sebastian Gramss, germany´s best jazz doublebass player!..." (Frank Schindelbeck - Jazzblogger)
Roots+Shoots

Ditzner / Muche / Gramss
Erwin Ditzner
Matthias Muche
Hindol Deb
Ashwin Shrinivasan
Ramdas Palsule
BASS PROJECTS

Solo
Coming soon...
Release: Atopie, JazzHausMusic, 2012

Audio excerpts from ATOPIE

"Sebastian Gramss is a masterful bass player, establishing his ability to play full dark lines, then demonstrating a consistently firm grasp of arco technique..." (Cadence Magazine, New York)
AUDIO " Research I"


video: inside a double bass


Wiikipedia:
Atopie (griechisch ατοπία atopía „Ortlosigkeit“, „nicht zuzuordnen“, „von hoher Originalität“; Sokrates wurde oft „átopos“ genannt) bezeichnet die „Unbeschreiblichkeit“ des überaus selten zu Erlebenden, des Herausgehobenen, des Originals im besten Sinne. Es handelt sich um eine − an sich oder anderen − beobachtbare (Erlebnis-)Qualität, nicht um ein Ideal, obwohl es auch dazu missbraucht worden ist, etwa im Geniekult der Epoche der Romantik.


Press

"Ein in jeder Hinsicht sensationeller Abend!""...es wurde nur so gestaunt, wie Sebastian Gramss seinen Kontrabass nach allen Regeln der Kunst bearbeitet. “Atopie”, so nennt sich das Programm, was im weitesten Sinne soviel heißt wie “Ortlosigkeit“ oder “das Unbeschreibbare“....Was der virtuose Jazzer live zu Gehör brachte, war anders, verstörend, prätentiös und ungeheuer virtuos und mit einem fast schon an Anarchie grenzenden Willen, das gesamte dem Klangkörper innewohnende Potenzial nach außen zu kehren.
Alles, was aus dem Instrument zu holen ist, vermag dieser Teufelsbassist herauszuholen....RP23.9.2010)

"Sebastian Gramss is a masterful bass player, establishing his ability to play full dark lines, then demonstrating a consistently firm grasp of arco technique..." (Cadence Magazine, New York)

Double the double bass

Double the Double Bass is a long-term double bass duo project.
The format of the concerts is simple and proven: pure double bass - solos and duos in spontaneous succession.
It all began in 2008, when Gramss began a duo cooperation with the legendary bass master Stefano Scodanibbio (concerts and recordings) at the Altstadtherbst [music festival in the autumn in the old city center] in Düsseldorf and in the Moyland Castle.

with Mark Dresser (photo by Schindelbeck)

with Barre Phillips (photo by Schindelbeck)

“Two aces on the bass” (Bremer Nachrichten):
“The highly energetic Barre Phillips, at the age of 78, has found an ideal dialog partner in Sebastian Gramss: both unify the same preferences for playing between experimental passages and extremely melodious singing parts…. In addition, both musicians hook up in their willingness to advance into the area of New Music, which Gramss accentuates in an equally penetrating as well as impressive solo with two bows. And in the top-class duo there was a good dash of humor, again and again. A fabulous performance!”



DOUBLE THE DOUBLE BASS

#1 (2008)
Stefano Scodanibbio - double bass
Sebastian Gramss - double bass

#2 (2013)
Barre Phillips - double bass
Sebastian Gramss - double bass

#3 (2013)
Tetsu Saitoh - double bass
Sebastian Gramss - double bass

#4 (May/ June 2014)
MArk Dresser- double bass
Sebastian Gramss - double bass
with Tetsu Saitoh (photo by Schindelbeck)

Wolfram Knauer - Jazz Institute Darmstadt:

"“Both double bassists, Sebastian Gramss and Tetsu Saitoh, in a phenomenal concert in the vaulted cellar of the Jazz Institute: 

purely acoustic, highly virtuosic and still unbelievably grounded!”


S.Scodanibbio + S.Gramss with guest S. Froleyks

PRESS: “Woofers” 

NRZ 08  “Sebastian Gramss and Stefano Scodanibbio form a sound orchestra in aesthetic completion….”



“Acting and reacting: both master bassists exploit the possibilities of their instruments with virtuosity….”


Bassmasse 13

Enojy Jazz Festival, 2014
Bassmasse
DOWNBEAT Magazine 07/14 (US)

Bassmasse

BASSMASSE:
… nearly 1,000 kilograms of flamed wood, steel, gut and 4.2 tons of living weight ….
For BASSMASSE it adds up to a lot when this top-class bass orchestra, made up of 50 bass-playing colleagues from all over the world, assembles to perform Sebastian Gramss’ composition “Schwarm” [swarm].
The CD Schwarm is now available.
A live recording of the unique bass orchestra from a performance in Cologne in September 2012.

Among others, with double bass legend Barre Phillips (USA), Tetsu Saito (Japan), David Sanchez (Mexico), Robert Landfermann, Ulrich Phillipp, Dieter Manderscheid and many more.

CD "SCHWARM" (Gligg- Records)
Thinking of


Stefan Scodanibbio † (1956-2012)
Basz
Dieter Manderscheid - doublebass
Sebastian Gramss - doublebass
Joscha Oetz - doublebass
Robert Landfermann - doublebass

"Vier Kontrabässe lassen totes Holz leben, Baumstümpfe spriessen, Keime treiben,Wurzeln schlagen. Berge türmen sich, Täler formen sich, Steine wachsen. Stetige Wellen horchen von der Oberfläche bis in die Untiefen der Bassmasse…"
CD release: BASZ, Klaeng Records, 2013
MORE PROJECTS

Multibass Orchester 4
Multibass Orchestra




Barre Phillips´ Crossbows
Makropolyphonie


Makropolyphonie II

Makropolyphonie IV First meeting: public








Inteview KHM TV


Live




Live




Mariachi Almas de México joins - backsta


Finale: spontanous performance: Trio + Q



Photo Juergen Hoge
Translocal


FAS TRIO (MEX)
FOSSILE 3 (Photo by M. Heupel)
Das Mollsche Gesetz


Quartett with Sidsel Endresen
Knom.T



...in Nicaragua 2012

live in Russia
live in Russia
Crispell Gramss Ditzner

oirTrio

live @ Just Music Festival
WORKSHOPS

Workshops
Hochschule für Musik und Tanz Köln
Kontrabass Unterricht
Ensemble Unterricht:
Makropolyphonie; Ears Only; Mingus Research; Speechblow; TanzImpro
Ad Hoc Kooperation mit KHM
Bandcoaching



Socialising ...ist ein offenes, intermediales Konzept, um größere Gruppen
in möglichst kurzer Zeit möglichst weitgehend zu verknüpfen.
Basis sind die künstlerischen Fähigkeiten der Teilnehmer
z.b. 2011 im Palazzo Richi/Montepulciano mit 50 TN aus versch. Kunstsparten….






Feedback:
„….Socialising: sehr gut gemacht, gut durchdacht und sehr effektiv hinsichtlich der Enthemmung innerhalb der noch unbekannten Gruppe sowie der Befeuerung des Spieltriebs und der Kreativität….“


Ensemble Workshop



Frankfurter Rundschau 26.2.2012
Sebastian Gramss bewährte sich unter anderem als Spiritus Rector eines zwölfköpfigen Workshop-Ensembles, das nach relativ kurzer Probenphase ein von Charles Mingus durchtränktes Opus auf die Bühne zauberte.
Der zweite Festivalabend startete mit der größten Formation des Festivals: Bassist Sebastian Gramss hatte tagsüber einen Workshop abgehalten und er und die Teilnehmer präsentierten die eindrucksvollen Ergebnisse im ersten Set. Kompositionen von Mingus und anderen aber auch Sebastian Gramss' „Kleine Koalition“. Aus einem „losen Haufen“ von Musikern hat Gramss in der Kürze der Zeit ein recht geschlossenes Ensemble gebildet, das er hörbar gut im Griff hatte, dem er aber auch die lange Leine für freie Passagen ließ.
Studentisches Ensemble (Függemann/Herzog/Fuhrmann/ Lindner u.a.)
LIGETI Blaupause (improvisiert Blaupause der 1. Satz von G. Ligetis 2. Streichquartett):


BIOGRAPHY

Biography
Sebastian Gramss´ biography

Sebastian Gramss is a double bass and composer from cologne, germany. He started playing on the electric bass, later swichted to double bass anv cello. Gramss studied doublebass and composition in Amsterdam and Cologne.

Recently he recieved the ECHO award Bass 2013.

He released more than 20 CDs under his name / with his projects.
Among these is the wellknown group UNDERKARL; his FOSSILE3 Trio and recently his work as a soloist on the double bass.

Besides his own projects he also composed for radio drama, movies and theatre and -among others- for choreographer Pina Bausch.
2007 he orginated the "Spacebass" ( "basso d..amore"), a modified 4 stringdouble bass with the addition of 12 sympathetic strings.

As bassplayer and composer Sebastian Gramss is mostly active in the field of improvised music, jazz and contemporary music. He participated in several premieres in the field of „neue Musik“....

Extensive touring led him to clubs and festivals all over the world.

Sebastian Gramss is teaching at the Conservatory of Music in Cologne
Recently given international masterclasses:
2011 2011 Art Omi - New York; Pallazo Ricci/Montepulciano (IT)
2012 Nicaragua, Honduras, Mexico City, Norway
JAZZ ECHO Bass 2013

JAZZ ECHO Bass2013
Bassmasse, Moers Festival
Photo: Jürgen Hoge
DATES

Dates
Highlights:

SEPT
Pakistan (Underkarl)
India (Solo)

Project: "Ausblick" in NRW


JUNE
Double the Double bass III:
Tetsu Saitoh/ Sebastian Gramss Duo:

June 23rd: Emmendingen
June 22nd: Landau
June 21th: Darmstadt
June 2oth: Hofheim

Double the Double bass II:

Barre Phillips/ Sebastian Gramss Duo:
June 17th: Munic (Trio /w Tetsu Saitoh)
June 16th: Reutlingen World of Basses
June 15th: Schifferstadt Doblebass festival
June 14th: Mannheim
June 13th: Bremen MIB
June 12th: Cologne

MAY
28. may: Bass4tett Arttheater Köln
25+26. mai Zürich Rote Fabrik
24.mai: ATOPIE SOLO Schauspiel Dortmund
23. mai: ECHO Preisverleihung Hamburg

APRIL
with UNDERKARL
16th Mannheim -17th Köln -18th Arnhem - 19th Zoglau - 20th Wuppertal - 
26. Jazzahead Bremen (Underkarl + Fossile3) - 



Photomontage: Frank Schindelbeck
CONTACT

Contact / Impressum
Impressum

Angaben gemäß § 5 TMG:

Sebastian Gramss
Gieratherstr.187
51469 Bergisch Gladbach

Kontakt:

E-Mail: s.gramss@t-online.de

Haftungsausschluss:
Haftung für Inhalte
Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen. Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links
Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Urheberrecht
Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.

Datenschutz
Die Nutzung unserer Webseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder eMail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.

Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails, vor.

Quelle: Impressumgenerator des Anwaltes Sören Siebert
Quellenangaben: Disclaimer von eRecht24, dem Portal zum Internetrecht von Rechtsanwalt Sören Siebert